Das Goldene Pedal: Finale Runde für die Nominierten

Aktuelles

Jurymitglieder (v.l.n.r.): Dr. Martin Spantig, Prof. Dr. Jürgen Schmude, Louise Böhler, Dr. Heike Glatzel, Jessica Tilly, Gerlinde Bartel, Martina Kiderle, Christian Schrefel, außerdem Gabriele Irrek (2. v. l.) und Petra Husemann-Roew (1. v. r.)

In diesem Jahr verleiht der ADFC Bayern erstmals das „Goldene Pedal“ – ein Award für die innovativsten und kreativsten Serviceangebote, Netzwerkmodelle, Marketingaktivitäten, Mobilitätsangebote, Veranstaltungen, Produkte oder Dienstleistungen im Radtourismus in Bayern. Bewerben konnten sich alle Akteure im Radtourismus – von der Region über den Beherbergungsbetrieb bis hin zum einzelnen Serviceanbieter.

Aus den insgesamt 16 Bewerbungen wurden sechs Nominierte ausgewählt, die sich und ihre Konzepte und Ideen gestern der fachkundigen Jury präsentieren konnten. In der Kategorie „Gesamtkonzept“ stellten sich Dr. Andreas Wüstefeld vom Tölzer Land Tourismus mit der Alpenüberquerung „Radfernweg München – Venezia“ vor, Yvonne Streitel vom Verein Donautal Aktiv mit dem Projekt „Qualitätsmanagement Radwegenetz Schwäbisches Donautal“ sowie Uwe Neumann von der Touristinfo Furth im Wald mit dem Projekt „Grenzenlos Mountainbiken zwischen Bayern und Böhmen“.

Als Nominierte in der Kategorie „Service“ qualifizierten sich die folgenden Projekte: „Genussradeln von Tafernwirt zu Tafernwirt“ im Tölzer Land, vertreten durch Heiko Düsterhöft, der „Erlebnisradweg Hohenzollern“, präsentiert von Christina Engl und schließlich „Wald erFahren“ der vier beteiligten Kommunalen Allianzen SpessartKraft e.V., Südspessart, Kahlgrund-Spessart und Westspessart, vertreten durch Christopher Mehl.

Die Gewinner der Titel „Beste Radtourismus Serviceidee 2018“ und „Bestes Radtourismus Gesamtkonzept 2018“ erhalten ein exklusiv angefertigtes Exponat und eine Urkunde. Zudem profitieren sie von der Berichterstattung in Print- und Online-Medien des ADFC und des Medienpartners Bayerischer Rundfunk.

Die offizielle Bekanntgabe der beiden Sieger findet am 23.02.2018 um 13.45 Uhr auf der f.re.e in München statt. Dort werden sie auf der BR-Showbühne in Halle A4 prämiert.

© ADFC Nürnberger Land 2018