Fahrradcodierung im Nürnberger Land 2018

Die nächste Fahrradcodierung im Nürnberger Land wird 2018 wieder stattfinden, dann versuchen wir sowohl in Feucht, als auch in Lauf zu kodieren.

Weitere Codiertermine in der Nähe sind auf den Seiten des ADFC Nürnberg zu finden.

Weitere Infos: Was bringt es und wie sieht es aus.

Finger weg! - Mein Rad ist kodiert!

Kreisverband Aktuelles

"Sie sind Nummer 4!" wurde ich von einem munteren Mann begrüßt, als ich um 9 Uhr zum ADFC-Kodierteam dazustieß. Eine halbe Stunde später begann die Aktion am Marktplatz in Lauf.

Die Wartezeiten waren gering und wurden durch angeregte Fahrrad-Gespräche kurzweilig gestaltet. Die Summe von 55 neu kodierten Rädern und 5 Neuanmeldungen mit insgesamt 13 Personen runden die erfreuliche Bilanz ab.

Der ADFC hat in Kooperation mit Polizei, Verkehrswacht und den örtlichen Fahrradhändlern eBike Maass und Zweirad Vogtmann dem steigenden Trend des Raddiebstahls entgegengewirkt. Ein wichtiger Effekt ist das Notieren der Rahmennummer. Zusammen mit der gut sichtbaren Kodierung ist es eine sehr gute Möglichkeit sein Fahrrad zu schützen. Das macht es für einen möglichen Dieb uninteressanter. Mögen alle Räder bis an ihr Lebensende von ihrem rechtmäßige Besitzer gefahren werden!

"Die Nummer 4" konnte ich lächelnd dem netten Herrn "zurückgeben": Mein Rad war schon kodiert. Ich gehörte zum Orga-Team und ging erst einmal den Strom fürs Kodiergerät besorgen.

 Monika Hänelt

Fahrradcodierung in Lauf am 23.4.2016

Vorbereitung zur Codierung
Infostand

Die Fahrradcodierung in Lauf am Samstag den 23. April 2016 war wieder ein toller Erfolg. Trotz schlechtem Wetters wurden 44 Fahrräder vorbei gebracht, um einen individuellen Code zu bekommen und sind damit wieder etwas mehr gegen Diebstahl gesichert. Vielen Dank an Polizei, Verkehrswacht und Zweirad Vogtmann, die die Aktion auch dieses Jahr wieder unterstützt haben!
Für 2017 gibt es erste Überlegungen zwei Termine anzubieten, um einerseits die Codierer zu entlasten und andererseits auch die Wartezeiten zu reduzieren.

Fahrradcodierung am 25. April 2015 in Lauf

In bewährter Kooperation von ADFC, Polizei, Verkehrswacht und Zweirad Vogtmann fand wieder die Fahrrad-Codierung in Lauf am Mangplatz statt. Das Wetter hielt zum Glück lang genug aus und bei trockenem Wetter konnten 42 Fahrräder codiert werden. Die beiden Codiergeräte waren sehr gut ausgelastet und den Codierern blieb kaum Zeit für eine Pause. Von einer Frau wurde Kaffee vorbeigebracht, was mit großem Dank angenommen wurde.
Im nächsten Jahr soll wieder eine Codierungsaktion stattfinden, voraussichtlich in der ersten Maihälfte.

Thomas Löffler, April 2015

Fahrradcodierung in Lauf am 13. Juli 2013

Anläßlich der Auftaktveranstaltung des Stadtradelns im Nürnberger Land gab es einen weiteren Codiertermin in Lauf, diesmal direkt am Marktplatz. Die Codiererinnen und Codierer haben wieder alles gegeben, weitere 45 Fahrräder konnten mit der Codierung versehen werden.

Thomas Löffler, August 2013

Fahrradcodierung in Lauf am 11. Mai 2013

Die Fahrradcodierung in Lauf war in diesem Jahr besonders erfolgreich. Fast 60 Fahrräder konnten in Zusammenarbeit von ADFC, Zweirad Vogtmann, Polizei und Verkehrswacht codiert werden. Besonders die Besitzer(innen) von Pedelecs waren gekommen, um ihre Fahrräder besser vor Diebstahl zu schützen.

Die teilweise längere Wartezeit konnte durch einen Versuch mit einer Rauschbrille überbrückt werden. Nach dem Aufsetzen der Brille sollte man eine Linie entlanglaufen - gar nicht so einfach.

Thomas Löffler, Juni 2013

Fahrradcodierung in Feucht am 4. August 2012

Infostand am Morgen
Codierung
Beratung und Informationen
Codierer am Heimweg

Früh um 9 Uhr startete die ADFC Fahrradcodierung, die zum ersten Mal in Feucht stattgefunden hat. Dank der perfekten Vorbereitung durch den Markt Feucht konnte die Codierung pünktlich starten. Eine bei dem schönen Wetter doch kleine Zahl von 10 Fahrrädern ist jetzt vor Diebstahl besser geschützt. Dazu gab es noch zahlreiche Informationen rund ums Fahrrad und zu schönen Touren im Nürnberger Land.

Fahrradcodierung in Lauf am 12. Mai 2012

Guido Herold (Verkehrswacht) und Stadtrat Thomas Lang
Verwaltung muss sein
Gewissenhafte Registrierung

Die Fahrradcodierung in Lauf an der Pegnitz am Samstag 12. Mai 2012 war wieder stark nachgefragt. Trotz nächtlichem Gewitter und Temperatursturz von fast 30 Grad am Vortag auf kühle 15 Grad Höchsttemperatur bei zunächst starker Bewölkung am Samstag Morgen wurden wieder 30 Fahrräder mit der bekannten Codierung versehen.

In schon bewährter Zusammenarbeit zwischen Polizei, Verkehrswacht, Zweirad Vogtmann und ADFC war trotz der zwei Codiergeräte fast keine Ruhepause einzulegen. Allein der Infostand wurde wenig besucht, die "Laufkundschaft" hat wegen der kühlen Temperaturen doch gefehlt. Allerdings konnte am Rande auch ein paar Radtouristen mit Informationen weitergeholfen werden, wie sie wieder zum Fünf-Flüsse-Radweg kommen.

Viel Nachfrage gab es nach dem Laufer Radrundweg und der Radtour Industriegeschichte, zu denen bis zu diesem Tag leider keine Karten produziert wurden. Auch viel Interesse gab es zu dem wunderschönen Pegnitztalradweg, wodurch gleich auch noch der Pegnitz-Laber-Radweg beworben werden konnte.

Bedanken müssen wir uns auch bei Stadtrat Thomas Lang, der mit Kind per Fahrrad und Fahrradanhänger den Infostand besucht hat und sich die Details der Fahrradcodierung erklären ließ.

Der nächste Codiertermin ist für den Samstag 11. Mai 2013 angedacht, eine genauere Planung fehlt aber noch, den genauen Termin werden Sie auf der Seite mit den Codierterminen und natürlich auch hier rechtzeitig finden.

Fahrradcodierung in Lauf am 14. Mai 2011

In bewährter und guter Zusammenarbeit von ADFC, Zweirad Vogtmann, Polizei und Verkehrswacht und unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Benedikt Bisping wurden in Lauf am Mangplatz wieder Fahrräder mit einer Codierung versehen. Bei sonnigem Wetter und ca. 20 Grad haben 35 Fahrradbesitzer die Gelegenheit ergriffen, Ihr Fahrrad mit einem deutschlandweit bekannten Code versehen zu lassen, der einerseits die Rückführung eines gestohlenen Fahrrads erlaubt, aber auch präventiv abschreckend gegen Diebe wirkt.

Mit voller Konzentration und zwei Codiergeräten (ADFC und Zweirad Vogtmann) konnte der Ansturm bewältigt werden. Die Wartezeit wurde durch zahlreiche weitere Informationen rund und Fahrräder und Radtouren locker überbrückt. Zusätzlich wurde über die Sicherheit von Fahrradschlössern genauso informiert wie über mögliche Fahrradtouren.

Als Fazit lässt sich die Codierung in diesem Jahr als voller Erfolg bezeichnen. Erste Vorgespräche für das nächste Jahr wurden schon geführt, im April oder Mai 2012 gibt es die nächste Fahrradcodierung in Lauf. Wer sein Fahrrad schon früher codieren lassen will, findet Codier-Termine und Orte hier beim ADFC. Codierungen sind insbesondere bei Zweirad Vogtmann in Lauf nach Terminvereinbarung möglich.

© ADFC Nürnberger Land 2017