ADFC im Nürnberger Land

Angebote

Was wir schon erreicht haben

  • Beteiligung von Landkreis und Kommunen an Stadtradeln und AGFK
  • Freigabe von Einbahnstraßen in Gegenrichtung
  • Neue sichere Abstellanlagen
  • Aufhebung von Radwegbenutzungspflichten
  • Verbesserte Radwegplanungen

Werden Sie aktiv!

Es gibt viele Möglichkeiten sich zu beteiligen. Oder Sie haben neue Ideen oder Anregungen? Dann teilen Sie uns dies mit.

 

 

Trotz anfänglicher Kühle und Regen bis kurz vor Tourstart haben sich 9 Radfahrer zur gemeinsamen E-Bike Tour zur Burg Hohenstein zusammengefunden. Zuerst ging es von Lauf aus nach Norden über Bullach nach Freiröttenbach, wo der erste Anstieg auf dem Weg Richtung Hüttenbach wartete. Weiter ging es...

[mehr]

"Sie sind Nummer 4!" wurde ich von einem munteren Mann begrüßt, als ich um 9 Uhr zum ADFC-Kodierteam dazustieß. Eine halbe Stunde später begann die Aktion am Marktplatz in Lauf.

[mehr]

Frühjahrszeit, Baustellenzeit. Auch 2017 wird wieder fleißig gebaut werden. Dabei sind diesmal zwei Brücken über die Autobahn A3 bzw. A9 (siehe Grafik), die neu gebaut werden müssen.

[mehr]

Die letzte E-Bike-Tour des Jahres führte die Gruppe über den Birkensee, Ungelstetten und Winkelhaid ins südliche Nürnberger Land  an den alten Kanal zum

Treidelschiff...
[mehr]

Die dritte E-Bike-Tour des Jahres führte die Gruppe zur Burgruine Lichtenegg, wo neben einem schönen Biergarten noch ein spektakulärer Rundumblick als Belohnung wartete. Bei allerbestem Radelwetter ging es von Lauf über Schönberg nach Engelthal und weiter zu einem ersten Stopp bei Schrotsdorf am...

[mehr]

Bei traumhaftem Radelwetter hat sich eine Gruppe von E-Bikern am Marktplatz getroffen, um - mit einem kleinen Umweg - zur Burg Hohenstein zu radeln. Dort gibt es die leckeren Windbeutel, auch sonst gutes Essen und natürlich die Burg selbst von der man einen herrlichen Blick über die Umgebung hat.
Nac...

[mehr]

Für die drei Baustellen

  • B14 Abzweig Speikern / Ottensoos
  • GVS Lauf - Ottensoos
  • Kreisverkehr Himmelgartenkreuzung

liegen folgende neue Informationen vor:

  • An der B14 werden zur Zeit immer wieder neue Umleitungen im Kreuzungsbereich angelegt, die nur geschottert sind. Der Grund liegt in den...
[mehr]

Sie war wieder ein voller Erfolg: die 13. Auflage der Biergartentour war mit 27 Teilnehmern wieder sehr gut besucht. Eigentlich hatten wir ja wegen der launischen Wetterlage mit weniger Radlern gerechnet, doch auch das Wetter hat offensichtlich kaum einen von der Teilnahme abhalten können.
Die wie...

[mehr]

Am 8. Mai sind wir das erste Mal zum Eulenhof bei Deining in der Oberpfalz gestartet. Die Gruppe von 18 Radfahrern ist mit etwas Verspätung von Altdorf gestartet und ist durch das Schwarzachtal Richtung Neumarkt gefahren. Kurz nach Neumarkt wartete die erste Herausforderung: ein längerer Anstieg an...

[mehr]

In der Gegend um Lauf a.d. Pegnitz stehen Radfahrern einige Baustellen bevor.
Zunächst steht die Großbaustelle des Kreisverkehrs an der B14 beim Abzweig Ottensoos und Speikern an, die wahrscheinlich einige Jahre dauern und eine Umleitung des Paneuroparadwegs und des Fünf-Flüsse-Radwegs notwendig...

[mehr]

Raderlebnistag zum Stadtradeln-Auftakt am 13.6.2015

Diesen Termin bitte unbedingt vormerken!
Am 13.6. starten wir in den dreiwöchigen Stadtradeln-Zeitraum mit einem Raderlebnistag in Hersbruck. Als Schmankerl führen wir eine große Fahrrad-Sternfahrt durch, die von Nürnberg, Feucht, Neuhaus und Hartmannshof nach Hersbruck führen und unterwegs mit interessanten Informationen zum Nürnberger Land aufwarten.
Nähere Informationen und die Anmeldung zu den Touren findet sich auf den Seiten des Landratsamts Nürnberger Land.
Die Radtour von Hartmannshof startet um 11 Uhr, alle anderen um 10 Uhr.
Der Raderlebnistag in Hersbruck ist von 10-18 Uhr, danach kann im Biergarten natürlich weiter gefeiert werden.

E-Mobility Tag in Lauf am 18. April 2015

Foto: Wolfgang Loos

Am 18. April 2015 fand in Lauf der dritte E-Mobility Tag statt. Auch der ADFC Nürnberger Land war wieder mit einem Infostand vertreten und konnte nebenbei auch noch die Codieraktion am nachfolgenden Samstag bewerben.
Bei schönem Wetter konnten viele gute Gespräche stattfinden. Vielen Dank auch an die Helfer, die den Stand möglich gemacht haben!
Zum E-Mobility Tag gibt es auch ein Video auf YouTube mit einem Interview am ADFC Stand.

Thomas Löffler, Mai 2015

Fahrrad-Codierung am 25. April 2015 in Lauf

In bewährter Kooperation von ADFC, Polizei, Verkehrswacht und Zweirad Vogtmann fand wieder die Fahrrad-Codierung in Lauf am Mangplatz statt. Das Wetter hielt zum Glück lang genug aus und bei trockenem Wetter konnten 42 Fahrräder codiert werden. Die beiden Codiergeräte waren sehr gut ausgelastet und den Codierern blieb kaum Zeit für eine Pause. Von einer Frau wurde Kaffee vorbeigebracht, was mit großem Dank angenommen wurde.
Im nächsten Jahr soll wieder eine Codierungsaktion stattfinden, voraussichtlich in der ersten Maihälfte.

Thomas Löffler, April 2015

Osterbrunnentour am 12. April 2015

Trotz angesagter Schauer und kühlerem Wetter als an der Vortagen haben sich insgesamt 29 Radler zusammengefunden, um Osterbrunnen zu besuchen. Zuerst ging es nach Renzenhof von dort um den Moritzberg herum über Weigenhofen und Ottensoos zur Mittagsrast in Schnaittach.
Nach manch üppigem Essen war die kleine Steigung nach Großbellhofen nicht ganz so leicht. Weiter ging es auf die Höhe nach Kirchröttenbach und dann zurück über Bullach, Simonshofen und Dehnberg nach Lauf wo die Tour gegen 17 Uhr zu Ende ging.

Thomas Löffler, April 2015

ADFC Fahrradklimatest 2014 veröffentlicht

Beim am Donnerstag 19. Februar 2015 in Berlin vorgestellten Fahrradklima-Test des ADFC landete die Stadt Lauf mit der Note 2,99 auf Platz 26 von 292 in der Kategorie der Städte mit weniger als 50.000 Einwohnern. 53 Laufer hatten an der bundesweiten Befragung teilgenommen und 27 Fragen zum Fahrradklima beantwortet.

Mit der Gesamtnote 2,99 hat sich die Stadt Lauf gegenüber dem ADFC Fahrradklima-Test von 2012 nochmal verbessert. Damals belegte Lauf mit der Note 3,29 bundesweit den 37. Platz von 252 Städten und den 4. Platz von 29 bayerischen Städten unter 100.000 Einwohner.

Im Vergleich mit anderen Städten unter 50.000 Einwohner punktet die Stadt Lauf vor allem mit der Erreichbarkeit des Stadtzentrums (1,9), der Wegweisung (2,2) und der Freude beim Radfahren (2,4). Unzufrieden sind die Laufer Radfahrerinnen und Radfahrer vor allem mit den Ampelschaltungen (Note 4,0), der Führung an Baustellen (3,8), der Fahrradmitnahme im öffentlichen Verkehr (3,8) und der Breite der Radwege (3,6).

Das Abstimmungsergebnis stimmt positiv, ist daher alles im grünen Bereich? Die Führung an Baustellen lässt sich mit ein bisschen Ehrgeiz und Einsatz leicht verbessern. Auffallend ist aber auch eine große Uneinheitlichkeit einiger Bewertungen. Dies ist in so kritischen Bereichen wie bei den Konflikten mit Fußgängern, der Breite von Radwegen und bei Falschparkern auf Radwegen der Fall.

Angesichts der guten Ergebnisse sollte genug Motivation vorhanden sein, auch die schwierigeren Themen anzugehen. Die Fahrt mit dem Rad über die Hersbrucker Straße Richtung Zentrum ist unattraktiv, die Führung des Fünf-Flüsse-Radweges im Bereich EWS kein Aushängeschild. Die Anfahrt über die Nürnberger Straße führt vermehrt zu Konflikten und eine zügige West-Ost Verbindung bleibt weiter die Straße. Ein Konzept für die Fahrt mit dem Rad zu den Schulen scheint nicht vorhanden zu sein und die Schönberger warten weiter auf einen asphaltierten Weg, um bei jedem Wetter mit dem Rad in die Arbeit fahren zu können. Es bleibt also noch viel zu tun, um den Radverkehrsanteil signifikant zu steigern. 

Die detaillierten Ergebnisse des Fahrradklima-Tests 2014 für Lauf finden Sie in der beigefügten Anlage; bundesweite Trends unter http://www.adfc.de/news/adfc-fahrradklima-test-2014-die-ergebnisse und hier die mit der Stadt Lauf veröffentlichte Pressemitteilung.

Thomas Löffler, Februar 2015

Sonntagnachmittags-Entspannungsradtour am 22.02.2015

Bei wunderbarem Sonnenschein ging es über Ottensoos und Speikern nach Kersbach. Nach einem kurzen Stopp in der Sonne, ging es über Neunkirchen zurück nach Lauf. Im Markt-Café haben wir dann den kurzen Ausflug bei Café und Kuchen Revue passieren lassen.

Thomas Löffler, Februar 2015

Osterbrunnentour am Sonntag 27.04.2014

Die erste Radtour im Nürnberger Land führte zu verschiedenen Osterbrunnen rund um Lauf. Hier gibt es einige sehr sehenswerte Osterbrunnen, die mit viel Liebe zum Detail geschmückt wurden. Trotz der Ankündigung eines regnerischen Tages haben sich einige Radlerinnen und Radler auf den etwa 55 km langen Rundkurs um Lauf. Unterwegs war in Schnaittach Zeit für eine Stärkung und zum Aufwärmen

Thomas Löffler, April 2014

E-Mobility Tag am Samstag 26.04.2014 in Lauf

ADFC Infostand
Gruppenfoto aller Aussteller

Zum zweiten Mal fand der von der Stadt Lauf organisierte E-Mobility Tag statt. Verschiedene Aussteller zeigten elektrisch angetriebene Fahrzeuge: E-Bikes, Elektroroller und auch ein Elektroauto waren zu sehen.

Der ADFC war an diesem Tag mit einem Infostand vertreten und konnte mit Rat und Tat zur Seite stehen. Von praktischen Informationen zu Radwegen und Ausflugsmöglichkeiten im Landkreis, über Streckeninformationen für den Fünf-Flüsse-Radweg bis hin zur Luftpumpe zum Aufpumpen des Fahrrades war alles geboten.

Spaß hat es auch den bis zu vier Aktiven aus dem Nürnberger Land gemacht und interessant waren die Gespräche allemal.

Thomas Löffler, April 2014

Saisonauftakt im Nürnberger Land

Frühlingszeit - Start in die Radtourenzeit. Nach dem Saisonauftakt des ADFC Nürnberg am Samstag 5. April startet der ADFC Nürnberger Land am Wochenende 26./27. April mit einem Infostand am Samstag beim E-Mobility-Tag in Lauf und der Osterbrunnen Radtour am Sonntag in die neue Radelsaison.

Rechtzeitig dazu liegen jetzt auch wieder die neuen Radtourenprogramme beim Bio-Markt in Lauf, sowie bei vielen Fahrradhändlern aus. Das Radtourenprogramm gibt es auch online unter http://www.adfc-nuernberg.de/radtouren, entweder als PDF zum Download oder mit direkter Suchfunktion in der Veranstaltungsliste.

So bleiben Sie in Kontakt mit uns: im Internet, auf Facebook oder per E-Mail-Newsletter (zum Abonnieren: kontakt(..at..)adfc-nuernberger-land.de).

Bleiben Sie gesund, mobil und immer rücksichtsvoll gegenüber anderen! Der ADFC Nürnberger Land wünscht allen Radlerinnen und Radlern eine schöne und unfallfreie Fahrradsaison.

Neue Fahrradboxen im Nürnberger Land

 

In Lauf wurde ein langgehegter Wunsch des ADFC Wirklichkeit: am S-Bahnhof Lauf-West ist zusammen mit dem neuen Park+Ride Parkplatz Platz für acht Fahrradboxen geschaffen worden. Die Boxen können kostenlos, nur durch den Einwurf von zwei Euro Pfand für den Schlüssel, belegt werden.

Realisiert werden konnten die Boxen durch Einsatz des Bürgermeisters B. Bisping der Stadt Lauf, zusammen mit dem Fahrradbeauftragten B. Hammerlindl der Stadt Lauf. Die Stadt Lauf übernimmt damit eine Vorreiterrolle im Landkreis. Es wäre natürlich sehr schön, wenn dieses Beispiel Schule macht und weitere Fahrradboxen im Landkreis entstehen.

Thomas Löffler, Februar 2014

Bauarbeiten in der Hersbrucker Straße in Lauf oder: wie es nicht sein soll

In Lauf in der Hersbrucker Straße waren zwischen McDonalds und EWS im September und Oktober Bauarbeiten im Gange. Der Radweg in der Hersbrucker Straße war dabei unterbrochen, eine sichere Ausleitung auf die Straße gab es nicht. Radfahrer, die vom EWS zurück ins Zentrum wollten, konnten nur über die Ampel und auf die Straße ausweichen. 

Es entstand hier die Zufahrt für drei Anwesen, insbesondere eine für einen Gewerbegebiet. Ich habe die Fahrradbeauftragten der Stadt und des Landkreises auf das Problem der fehlenden Sichtbeziehungen zwischen den Grundstücksausfahrten und dem Radweg noch einmal hingewiesen. Wenn der Bau des Gewerbebetriebes fertig ist, wird man sehen.

Fahrradwege während Bauarbeiten einfach ersatzlos zu sperren soll nicht sein, fahrradfreundlich geht anders! Wie? Das sieht man an der B14 in Rückersdorf und Behringersdorf. Auf der Hersbrucker Straße wäre locker genug Platz für Radweg und Autos zusammen, nur die Abbiegespuren müssten während der Bauzeit entfallen.

To be continued ... :-)

Thomas Löffler, Oktober 2013, aktualisiert November 2013

Radtour "Den Laufer Norden gemütlich entdecken" am 15.9. bzw. 4.10. 2013

Nachdem die Tour am ursprünglichen Termin (15.9.) wegen schlechtem Wetters ausgefallen ist, haben sich die Teilnehmer spontan auf einen neuen Termin verständigt.

Am 4. Oktober ging es dann - als Feierabendtour - auf die Strecke über Simonshofen und Großbellhofen nach Neunkirchen am Sand und von dort zurück nach Lauf. Nachdem die Tour erst gegen Abend gestartet war, ist das Essen leider ausgefallen. Spaß gemacht hat es trotzdem allen und nach viel frischer Luft ging es wieder nach Hause.

Thomas Löffler, November 2013

Radtour durch Hammerbach- und Schwarzachtal am 18. August 2013

... Bericht in Arbeit ...

Thomas Löffler, Oktober 2013

Stadtradeln 2013

... Bericht in Arbeit ...

Thomas Löffler, Oktober 2013

Naturdenkmaltour mit dem Bund Naturschutz am 23. Juni 2013

Eine ganz neue Kooperation hat für diese Tour die Grundlage gebildet. Der Bund Naturschutz Nürnberger Land und der ADFC Nürnberger Land haben gemeinsam diese Tour gestaltet. Als BN Vertreterin hat Kreisvorsitzende Heide Frobel interessante Details und Wissenswertes über die besuchten Bäume, Baumreihen und Anger sehr anschaulich und mit viel Weitsicht dargestellt. Wissen Sie aus welchem Holz hölzerne Wäscheklammern gemacht wurden? Welche Ortsnamen sind auf Baumarten zurückzuführen? Was ist der Unterschied zwischen Weißbuche und Rotbuche? Die Teilnehmer haben viel Neues erfahren und hatten dabei viel Spaß!

Bei schönem Radlwetter ist die 13-köpfige Gruppe von Lauf über Henfenfeld ins Hammerbachtal gefahren. In Breitenbrunn ging es steil bergauf zu einer beeindruckenden Buchenreihe, bevor es nach einer kleinen Schleife über Schupf zu einer Einkehr am Happurger Stausee ging. Nach einer Stärkung kehrte die Gruppe zurück nach Lauf, immer noch beeindruckt von den schönen, alten Bäumen.

Thomas Löffler, Juni 2013

Radtour im Pegnitztal am 16. Juni 2013

Die Pegnitztaltour hat als geführte Tour durch Radwegepaten eine lange Tradition. In diesem Jahr musste die Tour wegen Bauarbeiten an der Bahn und die damit verbundenen Zugausfälle einmal komplett anders gefahren werden. Aber das mit Erfolg!

Bei wunderschönstem Radlwetter haben sich 13 Teilnehmer auf den mit 95 Kilometer nicht mehr ganz so kurzen Weg gemacht. Dafür ist man dieses Jahr von Hersbruck über Neuhaus bis nach Pegnitz gekommen. Das Pegnitztal nördlich von Neuhaus bis zur Quelle in Pegnitz war den meisten Teilnehmern nicht bekannt. Das Neuland war aber schwer erkämpft, denn viele Steigungen waren auf dem Pegnitztalradweg über Horlach zu bewältigen!

In Pegnitz angekommen bestand die Möglichkeit einer Kirchen- und Stadtführung, die von Walter Tausendpfund abwechslungsreich und verwoben mit aktueller Politik sehr interessant dargestellt wurde. Wer nicht teilgenommen hat, hat hier wirklich etwas verpasst!

Nach einer ausführlichen Mittagspause ging es zurück zunächst entlang der Pegnitz über Michelfeld und an den Kammerweihern vorbei wieder nach Neuhaus, bevor ein letzter Anstieg zur Bismarckgrotte den Teilnehmer noch Kräfte abforderte. Zufrieden und müde kehrte die Gruppe nach Hersbruck zurück.

Thomas Löffler, Juni 2013

Fahrradcodierung in Lauf am 11. Mai 2013

Die Fahrradcodierung in Lauf war in diesem Jahr besonders erfolgreich. Fast 60 Fahrräder konnten in Zusammenarbeit von ADFC, Zweirad Vogtmann, Polizei und Verkehrswacht codiert werden. Besonders die Besitzer(innen) von Pedelecs waren gekommen, um ihre Fahrräder besser vor Diebstahl zu schützen.

Die teilweise längere Wartezeit konnte durch einen Versuch mit einer Rauschbrille überbrückt werden. Nach dem Aufsetzen der Brille sollte man eine Linie entlanglaufen - gar nicht so einfach.

Thomas Löffler, Juni 2013

Stadtradeln im Landkreis auch 2013

Auch 2013 können wieder Kilometer gesammelt und kann CO2 eingespart werden. Vom Samstag 13. Juli bis zum 2. August 2013 ist der Aktionszeitraum. Die Veranstaltungen sind gerade in der Planung und werden hier und in der Presse rechtzeitig angekündigt werden.

Natürlich kann die Aktion Stadtradeln mit der Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" kombiniert werden!

Thomas Löffler, März 2013

© ADFC Nürnberger Land 2017